Historie

1902: Die Apotheke Assenheim wurde von Apotheker Walter Brück gegründet und war zunächst im Wohnhaus untergebracht.

1939: Der Sohn des Apothekengründers, Ernst Brück, übernahm das Geschäft und entschloss sich zu einem Neubau von Apothekenräumen auf dem gleichen Grundstück. Er führte die Apotheke bis 1968. Aus gesundheitlichen Gründen musste Ernst Brück seine Geschäftstätigkeit beenden. Das Geschäft wurde vorübergehend an das Apotheker-Ehepaar Jeneck verpachtet.

1976: Nach Abschluss seines Pharmaziestudiums kehrte Sohn Ulrich Brück gemeinsam mit seiner Frau Brigitte aus Berlin zurück, um in Assenheim das Familienunternehmen in dritter Generation weiterzuführen. Unter seiner Leitung wurde der mittlerweile in die Jahre gekommene Anbau durch ein neues, modernes Gebäude ersetzt. Ulrich Brück etablierte Naturheilkunde und Homöopathie in der Apotheke Assenheim, die bis heute eine wichtige Rolle im Angebot einnehmen.

2010: Nach fast 34 Jahren Engagement für Kundschaft und Mitarbeiterinnen hat Ulrich Brück die Apotheke 2010 an seine Tochter Eva und damit an die vierte Generation übergeben.